Aktuelle Termine:

13. Dezember 2016
KAB-Mannheim
Adventsbesinnung der KAB-Senioren ...

13. Dezember 2016
KAB-Bergstraße
Sitzung des Bezirksverbandsausschuss, anschl. gemeinsames Abendessen ...

14. Dezember 2016
KAB-Mannheim
Dankbarkeitstreffen für die Ehrenamtlichen in der KAB-Mannheim ...

09. März 2017
Romwallfahrt im Frühjahr
Im kommenden Jahr bietet die KAB (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung) vom 09.-16. März 2017 wieder ei...

Aktuelle Informationen rund um die KAB / das ANP


Bilder zur Veranstaltung mit Maria Sinz am 22.11.16
Gute Pflege ist mehr.... als man sieht - Von Engagement, Mehrwert und Unterfinanzierung

Bilder zur Veranstaltung mit Maria Sinz am 22.11.16
Gute Pflege und gute Arbeitsbedingungen sind wie zwei Seiten einer Medaille. Die eine ist ohne die andere nicht zu haben. Die Bildungsvesper lädt ein, Pflege aus Sicht der Beschäftigten zu betrachten. Und von diesem Standpunkt aus die Pflegestärkungsgesetze zu beurteilen. Bei Einführung der Pflegeversicherung 1995 stellte der Gesetzgeber einleitend fest, die pflegerische Versorgung der Bevölkerung sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. (SGB XI § 8). Weil dies so ist, setzt sich die KAB für weitere Reformen ein.

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv


Bilder zur Veranstaltung mit Dr. Thomas Dietrich am 19.11.16
Sozial? gerecht? human? Katholische Soziallehre zwischen Richtungsanzeige und Utopie

Bilder zur Veranstaltung mit Dr. Thomas Dietrich am 19.11.16
Der Wunsch nach einem sozialen, gerechten und damit letztlich humanen Miteinander verbindet Menschen. Und doch können die Wege zu diesem Miteinander ganz unterschiedlich gedacht werden. Seit über hundert Jahren bringt sich die katholische Kirche mit ihrer Soziallehre in die Diskussion über diesen Wunsch und die mit ihm verbundenen Wege ein. Die einen beschimpfen sie als Utopie und ihre Vertreter als Herz-Jesu-Sozialisten, die anderen verstehen sie als Richtungsanzeige für eine bessere Welt.

Der Besinnungsnachmittag lädt zum Nachdenken über diesen Wunsch und seine Wirklichkeit, über die Soziallehre als wegweisende Richtungsanzeige und notwendige Utopie nach.

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv


Bilder zur Veranstaltung mit Dr. Patrik Schneider am 18.11.16
DieselGate ? der Anfang vom Ende der Mobilität oder Aufbruch in eine neue 'grüne' Technologie

Bilder zur Veranstaltung mit Dr. Patrik Schneider am 18.11.16
Seit mehr als einem Jahr sprechen wir in Europa und weltweit vom 'Abgasskandal'. Nicht nur Volkswagen hat eine 'Schummel-Software' eingesetzt, um Abgaswerte zu manipulieren. Stehen wir vor einer Zeitenwende, müssen wir uns vom lieb gewordenen Auto verabschieden oder gibt es Möglichkeiten ein Nutzen aus dem Skandal zu ziehen um endlich neue Technologien zum Einsatz zu bringen.

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv


Bilder zur Veranstaltung mit Evelyne Gebhardt (MdEP) am 17.11.16
Arbeit 4.0: Gute Arbeit - faire Löhne

Bilder zur Veranstaltung mit Evelyne Gebhardt (MdEP) am 17.11.16
Mit der fortschreitenden Digitalisierung geht ein tiefgreifender Wandel der Arbeitswelt einher, der sowohl Chancen als auch Risiken birgt. Wir müssen dafür sorgen, dass die digitale Revolution nicht einseitig den Arbeitgebern nützt und dass über Jahrzehnte erkämpfte Arbeitnehmerrechte auch in Zukunft gelten und weiter ausgebaut werden.

Die Arbeitswelt 4.0 darf nicht gleichbedeutend sein mit einem völligen Verschwimmen der Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit, mit prekären Beschäftigungsverhältnissen, sinkenden Löhnen und weniger Mitbestimmung. Im Gegenteil: Technologischer und sozialer Fortschritt müssen Hand in Hand gehen. (Zitat: Evelyne Gebhardt)

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv

Pressemitteilung vom 17. November 2016
Wie die Digitalisierung unsere (Medien-)Arbeit verändert
Vortrag von ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey

Wie die Digitalisierung unsere (Medien-)Arbeit verändert ZDF-Chefredakteur
ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey hat die Katholische Arbeitnehmer Bewegung dazu aufgerufen, sich auch in Fragen der Digitalisierung zu engagieren. 'Es waren auch die katholischen Arbeitervereine, die bei der industriellen Revolution gleiche politische, soziale und gesellschaftliche Rechte für die Arbeiterinnen und Arbeiter einforderten', sagte Frey laut Rede-Manuskript bei den 8. Kurpfälzer Sozialtagen am 16. November 2016 in Mannheim. 'Dieses Engagement ist auch in dieser Zeit, bei dieser industriellen Revolution 4.0, gefragt.'

... [ mehr ]

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Aktuelle Pressemitteilungen im Überblick
Bisherige Pressemitteilungen im Archiv


Bilder zur Veranstaltung mit Dr. Peter Frey (ZDF) am 16.11.16
Wie die Digitalisierung unsere (Medien-) Arbeitswelt verändert

Die Digitalisierung betrifft fast die gesamte Wirtschaft, insbesondere die Medienbranche; von innen betrachtet: Wie das ZDF auf diese Herausforderung reagiert und was es für unsere Mitarbeiter bedeutet - kurzer Blick nach außen und nach vorn: Wie sich Wirtschaft und Arbeitswelt verändern (auch mit dem Aspekt Soziales/Share Economy); kleiner Seitenblick: Verantwortung der Medien in der Berichterstattung über das Thema 'Arbeit'.

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv

Pressemitteilung vom 16. November 2016
Die Arbeit als Gottesdienst
Vortragsabend mit dem evang. Landesbischof Cornelius-Bundschuh

Die Arbeit als Gottesdienst - Dieser Titel stand als Leitfrage über dem Vortragsabend des evangelischen Landesbischofs Jochen Cornelius-Bundschuh im Mannheimer Haus der evangelischen Kirche. Im Rahmen der diesjährigen Kurpfälzer Sozialtage ging es darum, welche Prägekraft die protestantische Arbeitsethik in der sich stark verändernden, heutigen Arbeitswelt noch haben kann. Am Beginn des Reformationsjubiläumsjahres durfte deshalb der Rückblick auf Martin Luther und sein Verständnis von Arbeit als einem Gottesdienst in der Welt nicht fehlen. In der Konsequenz des Priestertums aller Gläubigen wol ... [ mehr ]

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Aktuelle Pressemitteilungen im Überblick
Bisherige Pressemitteilungen im Archiv


Bilder zur Veranstaltung mit Landesbischof Cornelius-Bundschuh am 15.11.16
Die Arbeit als Gottesdienst - Berufs- und Arbeitswelt aus protestantischer Sicht

Bilder zur Veranstaltung mit Landesbischof Cornelius-Bundschuh am 15.11.16
Martin Luther hat mit seiner neuen Interpretation des Berufs als Gottesdienst in der Welt, nicht nur unseren Sprachgebrauch, sondern auch das Arbeitsverständnis bis in unsere Tage hinein nachhaltig geprägt. In dessen Gefolge entwickelte sich ein besondere protestantische Arbeitsethik, deren Bogen sich über die Einflüsse auf den westlichen Kapitalismus über die e Entwicklung der Sozialen Marktwirtschaft bis zum Plädoyer für eine paritätische Sozialpartnerschaft in unserer Arbeitswelt spannt. Am Beginn des Reformationsjubiläumsjahres in der evangelischen Kirche geht es darum, in ökumenischer Weite den Beitrag der Reformation zum Berufs- und Arbeitsverständnis darzustellen und angesichts des digitalen Zeitalters neu zu interpretieren.

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv


Bilder zur Veranstaltung mit Abraham de Wolf am 14.11.16
Eigentum verpflichtet - Hugo Sinzheimer und das jüdische Gesetzesdenken

Bilder zur Veranstaltung mit Abraham de Wolf am 14.11.16
Hugo Sinzheimer wird Vater des deutschen Arbeitsrechts genannt und er hat auch als Abgeordneter in der Nationalversammlung erhebliche Teile der Weimarer Verfassung von 1919 entworfen. Er war es, der die Sätze " Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich Dienst sein für das Gemeine Beste." (Art. 153 Weimarer Verfassung) formuliert und beantragt hat. Carlo Schmidt war Doktorand von Hugo Sinzheimer und hat die Formulierung sprachlich leicht verändert ins Grundgesetz eingebracht: "Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen." (Art. 14 GG). In der juristischen Fach-Literatur wird niemand als Autor dieser zentralen Sätze unserer Rechts- und Sozialordnung benannt. Ich habe aber, als ich für mein Buch zu Hugo Sinzheimer rechechierte, das Protokoll der entsprechenden Sitzung der Nationalversammlung gelesen und den Wortlaut und die Begründung des Antrags von Hugo Sinzheimer gelesen.

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv

Presseerscheinung vom 15. November 2016
Sonn- und Feiertagsschutz ist ein Stück Freiheitsschutz
Seckenheim: Verfassungsrechtler Hans-Jürgen Papier sprach bei KAB

Die laufenden Kurpfälzer Sozialtage bildeten den Rahmen für Vortrag und Diskussion zum gesetzlichen Sonn- und Feiertagsschutz. Greifbar war das Thema auch in Seckenheim, zumal es hier seit Jahren auch am Kerwesonntag einen verkaufsoffenen Nachmittag gibt. Nach der Begrüßung durch die Organisatoren der hiesigen Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB), Birgit Tilg, Ulf Bergemann und Reinhard Siegel, beleuchtete im Seckenheimer Pfarrzentrum St. Clara Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier das ambivalente Thema zunächst aus Sicht des Verfassungsrechtlers, war er doch von April 2002 an für acht Jahre Präsid ... [ mehr ]

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Aktuelle Presseerscheinungen im Überblick
Bisherige Presseerscheinungen im Archiv


Bilder zur Veranstaltung mit Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier am 10.11.16
Der Sonntagsschutz als Herausforderung der Industrie 4.0

Bilder zur Veranstaltung mit Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier am 10.11.16
Um den Schutz des Sonntages wird schon viele Jahre gerungen. Sowohl im Grundgesetz, als auch in den Landesverfassungen steht der Sonntag unter einem besonderen Schutz. Trotzdem nimmt Sonntagsarbeit immer weiter zu, nicht nur die klassischen Verkaufsoffenen Sonntage.

Lässt sich der Sonntagsschutz in der zunehmenden Globalisierung noch bewahren? Oder müssen wir uns daran gewöhnen, dass der Sonntag bald ein regulärer Arbeitstag wird?

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv


Bilder zur Veranstaltung mit Prof. Dr. Rita Süssmuth
Flucht und Vertreibung als Thema bei den Sozialtagen am 08.11.16

Bilder zur Veranstaltung mit Prof. Dr. Rita Süssmuth
Europa erlebt die größte Flüchtlingswelle nach dem II. Weltkrieg. Millionen Menschen sind auf der Flucht vor Gewalt, Krieg und Hunger. Deutschland allein hat im Jahr 2015 über eine Million Menschen bei sich aufgenommen; eine enorme Herausforderung für alle. Diese Menschen müssen integriert werden, ihnen müssen Chancen für ein besseres Leben eröffnet werden. 'Wir schaffen das' war 2015 eine der meist diskutierten Aussagen der Kanzlerin. Welche Chancen bieten sich hier und welche Herausforderungen werden der Gesellschaft abverlangt? Kann man Krieg und Terror von Europa aus bekämpfen? Welche Fluchtursachen können wir lindern? Wie können die Menschen, die in Deutschland und Europa bleiben, in Gesellschaft und Arbeitsmarkt integriert werden?

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv

Pressemitteilung vom 08. November 2016
Kein Abschluss ohne Anschluss
NRW-Ministerin Löhrmann zu Gast bei den Sozialtagen

Kein Abschluss ohne Anschluss
Im Rahmen der 8. Kurpfälzer Sozialtage, die die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) veranstaltet, fand am Montag der erste Vortrag in Mannheim zum Thema 'Schule als Lernort für einen guten Start in die Arbeitswelt von morgen' statt. Zu diesem Thema waren die Ministerin für Schule und Weiterbildung, Frau Sylvia Löhrmann aus Nordrhein-Westfalen und der Geistliche Leiter der KAB-Freiburg, Dr. Patrik Schneider, gekommen.

... [ mehr ]

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Aktuelle Pressemitteilungen im Überblick
Bisherige Pressemitteilungen im Archiv

Pressemitteilung vom 06. November 2016
Es kommt auf die Sichtweise an
8. Kurpfälzer Sozialtage feierlich eröffnet

Es kommt auf die Sichtweise an Eröffnung geschafft: v.l.: Ulf Bergemann, Reinhard Siegel, Uwe Terhorst, Generalvikar Dr. Axel Mehlmann, Dr. Christian Bäumler, Dekan Karl Jung und Dr. Patrik Schneider.
Stimmt es wirklich, dass die Katholische Soziallehre seit 125 Jahren das am besten gehüteten Geheimnisse der katholischen Kirche ist? Erstaunliche Forderungen die die Päpste in den verschiedenen Lehrschreiben seit dem Jahr 1891 formulierten, würde man meist anderen politischen Überzeugungen zuschreiben. Aber schon früh hat sich Kirche für den arbeitenden Mensch eingesetzt und soziale Mindeststandard gefordert.

... [ mehr ]

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Aktuelle Pressemitteilungen im Überblick
Bisherige Pressemitteilungen im Archiv

Pressemitteilung vom 11. Oktober 2016
Allianz für den freien Sonntag fordert Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften für Verkaufsöffnungen an Sonn- und Feiertagen

Allianz für den freien Sonntag fordert Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften für Verkaufsöffnungen an Sonn- und Feiertagen Pressekonferenz bei Verdi: v.l.: Bernhard Franke (Verdi), Dr. Astrid Deusch (ANP) und Peter Niedergesäß (KAB).
In einer öffentlichen Pressekonferenz in Stuttgart setzte sich heute die Allianz für den freien Sonntag (Bündnis kirchlicher und gewerkschaftlicher Organisationen, s. unten) für die Einhaltung der geltenden rechtlichen Vorschriften zur Genehmigung von Verkaufsöffnungen an Sonn- und Feiertagen ein. Betont wurde die besondere gesellschaftliche Bedeutung des freien Sonntags, die sich aus der christlichen und verfassungsrechtlichen Werteordnung ergibt. 'Sonntag und gesetzliche Feiertage genießen in Deutschland besonderen Schutz durch unsere Verfassung ? das ist europaweit einzigartig', so Thomas L ... [ mehr ]

  Weiterführende Informationen
Aktuelle Pressemitteilungen im Überblick
Bisherige Pressemitteilungen im Archiv


Rompilger wieder zurück in der Heimat
Bleibende Eindrücke im Heiligen Jahr

Rompilger wieder zurück in der Heimat 44 Teilnehmer bei der Herbstwallfahrt im Hl. Jahr 2016
Mit 44 Pilgerinnen und Pilgern aus der Erzdiözese Freiburg und weit darüber hinaus waren vom 29. September-06. Oktober 2016 zur Wallfahrt in Rom, der 'ewigen Stadt'. Die KAB veranstaltet solche Romwallfahrten bereits seit über 10 Jahren. Den Teilnehmern bot sich ein überaus interessantes Programm. Sowohl das antike als auch das christliche Rom wurde ihnen von den Reiseführern ansprechend näher gebracht. Gleich am ersten Tag stand der Besuch der Basilika St. Peter, der größten Kirche der Christenheit, mit seiner gewaltigen Kuppel Michelangelos auf dem Programm. Der Besuch der sieben Pilgerkirchen mit dem Durchschreiten der Heiligen Pforte sowie eigene Gottesdienste, darunter sogar eine Hl. Messe im Petersdom, waren weitere Höhepunkte. Bei herrlichem Sonnenschein stand auch ein Spaziergang in den Vatikanischen Gärten auf dem Programm. Anschließend hatten die Teilnehmer noch die Möglichkeit, die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle zu besuchen. Wie in den vergangenen Jahren wurde auch ein Ausflug in die Albaner Berge angeboten. Dabei besuchte die Gruppe ein Weingut bei Frascati, wo ein leckerer Imbiss mit verschiedenen Weinen gereicht wurde. Auf der Rückfahrt machte man noch einen Abstecher nach Castel Gandolfo, der ehemaligen Sommerresidenz des emeritierten Papstes Benedikt XVI.

Mit vielen Eindrücken im Gepäck brach die Gruppe am Abreisetag schließlich wieder zum Rückflug nach Deutschland auf. Für alle Pilger und Pilgerinnen wird diese Wallfahrt im Heiligen Jahr als besonderes Erlebnis noch lange in guter Erinnerung bleiben.

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv

Pressemitteilung vom 14. September 2016
Für einen gerechten Welthandel: CETA & TTIP stoppen! ? Jetzt wird entschieden!
Aufruf zur DEMO gegen TTIP und CETA am 17.09.16 in Stuttgart

Für einen gerechten Welthandel: CETA & TTIP stoppen! ? Jetzt wird entschieden!
CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. Im Herbst geht diese Auseinandersetzung in die heiße Phase: EU und USA drücken aufs Tempo und wollen TTIP bis zum Jahresende fertig verhandeln.

CETA ist bereits fertig verhandelt. EU-Kommission und Bundesregierung wollen, dass das Abkommen beim EU-Kanada-Gipfel im Oktober offiziell unterzeichnet wird. Zuvor müssen sowohl der EU-Ministerrat als auch die Bundesregierung entscheiden, ob sie CETA stoppen. CETA dient als Blaupause für TTIP. Schon mit CETA könnten Großunternehmen ... [ mehr ]

  Weiterführende Informationen
Aktuelle Pressemitteilungen im Überblick
Bisherige Pressemitteilungen im Archiv


Im Frühjahr nach Rom
09.-16. März 2017

Im Frühjahr nach Rom
Im kommenden Jahr bietet die KAB (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung) vom 09.-16. März 2017 wieder eine Wallfahrt nach Rom an. Im März 2017 stehen neben dem christlichen und antiken Rom auch ein Besuch der Vatikanischen Gärten und ein Ausflug ins Umland von Rom auf dem Programm. Die Gruppe ist im christlich geführte Pilgerhotel Casa Tra Noi untergebracht, welches nur 800 Meter vom Vatikan entfernt ist und zu abendlichen Spaziergängen auf dem Petersplatz einlädt. Die Flugreise im März 2017 kann ab verschiedenen Flughäfen gebucht werden (u.a. ab Frankfurt, Frankfurt-Hahn oder Basel). Selbstverständlich ist die Teilnahme an der Audienz mit Papst Franziskus vorgesehen (wenn der Papst in Rom ist). Die Reise kann ab 830/880 ? zuzüglich des Flugpreises (ca. 150-300 ?) gebucht werden. Anmeldungen und weitere Informationen im KAB-Diözesansekretariat Nordbaden (Tel. 0621/25107) oder unter www.kab-rheinneckar.de.

  Weiterführende Informationen
Rom 03-2017
Anmeldeformular Rom 03-2017
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv

 

Weitere Angebote

 

Impressum
Rechtliche Hinweise
Hinweise zum Datenschutz