Aktuelle Termine:

08. März 2018
Romwallfahrt 2018
Im kommenden Jahr bietet die KAB (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung) vom 08.-15. März 2018 wieder ei...

12. März 2018
Seniorenseminar Süd
Seniorenseminar mit Dr. Gottlieb Brunner ...

16. April 2018
KAB-IGBCE-Seniorenschulung
KAB-IGBCE-Seniorenschulung zum Thema: Von der Migration zur Integration - Chancen und Grenzen. ...

28. April 2018
Frauenfachtagung
Frauenfachtag zum Thema: Selbstbehauptung mit Annette Partsch und Nikolaus Weitzel. ...

19. Mai 2018
Familienfreizeit Südfrankreich
Familienfreizeit des Bezirkes Ortenau in Südfrankreich ...

Aktuelle Informationen rund um die KAB / das ANP


Oasentage zur Wertschätzenden Kommunikation
3./4. April im Kloster Neusatzeck

Die Oasentage wollen für eine an Wertschätzung ausgerichteten Kommunikation sensibilisieren und die Grammatik einer Sprache des Herzens einüben. Als Pate steht das bekannte Modell der Gewaltfreien oder Wertschätzenden Kommunikation nach dem amerikanischen Psychologen und Mediator Marshall Rosenberg (1934-2015). Es wendet sich gegen die alltägliche Wolfssprache, in der Menschen sich gegenseitig abwerten, aburteilen oder bestrafen. Demgegenüber will die Gewaltfreie Kommunikation durch Achtsamkeit, Respekt und Wertschätzung Menschen verbinden, in dem sie lernen über ihre Bedürfnisse zu kommunizieren.

In den Oasentagen im Kloster Neusatzeck wollen wir uns Zeit nehmen, diese lebensbereichernde Sprache zu erlernen, um Konflikten im Alltag mit einer neuen Art von Sensibilität und Kraft zu begegnen und somit besser lösen zu können. Anhand entsprechender Übungen und mit Unterstützung eines Mediatoren Teams tauchen wir ein in diese spannende Thematik und erproben uns in einer neuen Art der Konfliktlösung-der wertschätzenden Kommunikation.

Anmeldungen bei Patrik Schneider: schneiderpatrik@posteo.de

Der Tagungsbeitrag beläuft sich auf 130 Euro. Darin inbegriffen sind Übernachtung und Vollverpflegung im Kloster. Beginn ist am 3.4. um 15.00 Uhr die Veranstaltung endet am 4.4. um 17.00 Uhr. KAB Mitglieder erhalten einen Zuschuss von 80 Euro durch den Verband.

Das Interesse an dem Seminar und der Gewaltfreien Kommunikation ist erfreulich groß. Bislang haben wir eine Interessentenliste für das Seminar am 3./4. April erstellt. KAB Mitglieder werden bevorzugt zu dem Seminar zugelassen.

Anmeldeschluss ist der 1. März 2018. An die Interessenten erfolgt Anfang März schriftlich eine verbindliche Bestätigung.

Es zeichnet sich ab, dass wir das Einführungsseminar am Freitag, 1.6 bis Samstag 2.6.18 wiederholen werden. Ein Vertiefungsseminar ist für Freitag, den 8.6 bis Samstag, 9.6.18 geplant.

  Weiterführende Informationen
Oasentag Neusatzeck 2018
Bisherige Artikel im Archiv


Früherer Diözesanvorsitzende Manfred Bulling verstorben
Vielfälltige Funktionen in der KAB, Politik, Gewerkschaft und Selbstverwaltung

Früherer Diözesanvorsitzende Manfred Bulling verstorben Manfred Bulling beim Diözesanverbandstag 2014 in Karlsruhe
Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Diözesanverband Freiburg trauert um ihr langjähriges Mitglied Manfred Bulling.

Er war von 1998-2002 KAB-Diözesanvorsitzender und in den Jahren 2002-2006 stellvertretender Diözesanvorsitzender, sowie von 2006-2014 Schriftführer im Diözesanverband Freiburg.

Auf bezirklicher Ebene war er bis zu seinem Tod Vorsitzender der KAB Neckar-Odenwald. U.a. erhielt er für seine Verdienste die 'Rote Ehrennadel' der KAB Deutschlands.

Der Verstorbene hat seinen vielfältigen sozialen und politischen Einsatz als christlichen Auftrag verstanden. Er hat viele Brücken gebaut zwischen Kirche und Arbeitnehmern, deren Interessen er in der Kommunalpolitik, als Gewerkschaftler und in vielen sozialen Einrichtungen sowie in der sozialen Selbstverwaltung ehrenamtlich einbrachte.

Der auferstandene Herr nehme ihn auf in sein Reich der Gerechtigkeit, der Liebe und des Friedens, für dessen Aufbau er sich in seinem Leben eingesetzt hat. Die KAB dankt Manfred Bulling in ehrendem Angedenken.

Maria Baur, Peter Klement, Dr. Patrik Schneider

KAB-Diözesanvorstand

Diakon Wolfgang Häffner, Bezirkspräses Neckar-Odenwald

Ulf Bergemann, Renate Buchgeister (Diözesansekretäre)

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv

Terminhinweis: 16. April 2018 - 18. April 2018
KAB-IGBCE-Seniorenschulung
Von der Migration zur Integration - Chancen und Grenzen

KAB-IGBCE-Seniorenschulung
KAB-IGBCE-Seniorenschulung zum Thema: Von der Migration zur Integration - Chancen und Grenzen.

... [ mehr ]

  Weiterführende Informationen
KAB-IGBCE-Senioren 2018
Anstehende Termine und Aktionen im Überblick
Vergangene Termine und Aktionen im Archiv


Gedenken an Jack Förster
Der ehemalige KAB-Bezirkssekretär verstarb am 28. Dezember 2017

Gedenken an Jack Förster
Liebe Familie Förster,

auf diesem Weg sprechen wir als Vorstand und Hauptamtliche im Namen des Diözesanverbandes der KAB in der Erzdiözese Freiburg Euch unser tiefempfundenes Beileid über den schmerzlichen Verlust aus. Mit Jack ist ein Mensch von uns gegangen, der die CAJ und KAB nicht nur behauptete, sondern vor allem selbstverständlich lebte und seine Grundüberzeugung in die Welt trug! Er gab der Überzeugung, dass alle Menschen mehr wert sind als alles Gold dieser Welt, ein Antlitz: aus der Überzeugung, dass alle Geschöpfe ein Ebenbild des lebendigen Gottes in sich tragen: besonders die Armen, die Kleinen, Gemobbten und Gefoppten. Dass dieser Verband über Jahrzehnte so eine Ausstrahlung hatte und besonders zum Sinnbild für den Einsatz für gesellschaftlich Gestrandeten in der Erzdiözesewurde - dafür stand und steht Jack und sein Lebenswerk. So wurde der Verband zu einer Familie, in der es heimelig war: ein Wohlfühlort. Jack trug über Jahrzehnte dazu bei. Durch ihn wurden für ganze Generationen die CAJ und KAB zur liebevollen Heimat. Dafür danken wir ihm vor ganzem Herzen.

Das ist sein Erbe an uns: Den Geist der CAJ und KAB lebendig und praktisch in unseren Begegnungen und konkreten Lebensvollzügen weiterzutragen: in der Welt der Arbeit, aber auch im alltäglichen Umgang miteinander im Verband: An diesen Orten das Antlitz Gottes spürbar und erfahrbar machen: durch gelebtes und nicht nur behauptetes Zeugnis. Und das tat Jack mit ganzer Kraft und Hingabe. So werden wir sein Leben und Werk in ehrendem Gedenken halten. Es ist uns bleibendes Vorbild, den Geist des Verbandes so an kommende Generationen weiterzugeben.

Dr. Patrik Schneider, Geistliche Leiter

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Bisherige Artikel im Archiv


Religioeses Seniorenseminar
Wie wir miteinander leben können

Wie wir miteinander leben können: achtsam ? wertschätzend ? solidarisch ? verantwortlich 'Ich zuerst' oder 'Was du nicht willst, das man dir tu?, das füg? auch keinem andern zu'. In der Öffentlichkeit erleben wir eine lautstarke Auseinandersetzung um diese beiden Einstellungen. Der Mensch hat einen eigenen Körper, eigene Gefühle und Gedanken, ein eigenes Selbstbewusstsein und eine eigene Vorstellung von der Welt und gleichzeitig können wir nur in Gemeinschaft miteinander leben. Wir sind nicht durch feste Verhaltungsmuster an eine unveränderliche Umwelt angepasst, sondern müssen uns in einer sich ständig verändernden Welt zurechtfinden und handeln. Wie kann menschliches Zusammenleben gelingen? 'Es ist besser, miteinander leben lernen als miteinander untergehen.' (K. Marti) In diesem Seminar werden wir vier Lebenskreise untersuchen, hilfreiche Werte beschreiben und Anregungen aus dem christlichen Glauben geben. Die vier Lebenskreise und ihre Werte sind: 1. Kreis: Ich ? Achtsam auf Körper, Sinne, Gefühle und Gedanken 2. Kreis: Du ? Wertschätzend gegenüber mir wichtigen Menschen 3. Kreis: Wir ? Solidarisch 4. Kreis: Welt - Verantwortlich Dieses Seminar will darin unterstützen, Kraftquellen in den vier Lebenskreisen zu finden und unser Leben achtsam, wertschätzend, solidarisch und verantwortlich zu gestalten.

  Weiterführende Informationen
Seniorenseminar Süd 2018
Bisherige Artikel im Archiv


Atempause
Urlaub am Meer

Liebe Familien und Alleinerziehende, liebe Freunde der KAB ! Wollten Sie nicht schon lange mal?. ? ihren Urlaub gemeinsam mit Kindern und anderen Familien verbringen. ? dabei die Entlastung spüren, weil die Kinder schnell Freunde finden, also Urlaub von Anfang an! ? sich um nichts kümmern müssen einfach nur hinfahren und beim Leitungs-Team den Schlüssel abholen? ? mit anderen Familien über 'Gott und die Welt' sprechen? ? Zeit für Muse und Kreativität haben und mit anderen schwimmen, paddeln, singen, grillen und vieles andere mehr? Dann sind Sie bei unserer Eltern?Kinder?Freizeit in Valras Plage, Südfrankreich genau richtig.

  Weiterführende Informationen
Familienfreizeit Frankreich 2018
Bisherige Artikel im Archiv

Terminhinweis: 28. April 2018
Frauenfachtagung

Frauenfachtag zum Thema: Selbstbehauptung mit Annette Partsch und Nikolaus Weitzel.

... [ mehr ]

  Weiterführende Informationen
Frauenfachtagung 28.04.18
Anstehende Termine und Aktionen im Überblick
Vergangene Termine und Aktionen im Archiv

Pressemitteilung vom 04. Juli 2017
Im Frühjahr nach Rom
8.-15. März 2018 in die Ewige Stadt

Im Frühjahr nach Rom
Im kommenden Jahr bietet die KAB (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung) vom 08.-15. März 2018 wieder eine Wallfahrt nach Rom an. Im März 2018 stehen neben dem christlichen und antiken Rom auch ein Besuch der Vatikanischen Gärten und ein Ausflug ins Umland von Rom auf dem Programm. Die Gruppe ist im christlich geführte Pilgerhotel Casa Tra Noi untergebracht, welches nur 800 Meter vom Vatikan entfernt ist und zu abendlichen Spaziergängen auf dem Petersplatz einlädt.

... [ mehr ]

  Weiterführende Informationen
Zur Bildergalerie
Aktuelle Pressemitteilungen im Überblick
Bisherige Pressemitteilungen im Archiv

 

Weitere Angebote

 

Impressum
Rechtliche Hinweise
Hinweise zum Datenschutz